22.03.2016, 09:16 Uhr

Beratungen zur Gleichbehandlung

Sabine Schulze-Bauer und Helene Cibinello (v.l.) sind am 5. April in der BH in Hartberg. (Foto: steiermark.at/Leiß)
Die Gleichbehandlungsbeauftragte des Landes Steiermark Sabine Schulze-Bauer hält am Dienstag, 5. April, von 14 bis 15 Uhr gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Helene Cibinello in der Bezirkshauptmannschaft in Hartberg einen Sprechtag ab. „Vor allem jenen Menschen, die nicht oder nur schwer die Möglichkeit haben, unsere Beratungsstelle in Graz aufzusuchen, soll durch die Sprechstunden in den Bezirken die Möglichkeit einer vertraulichen Beratung vor Ort geboten werden", betont Schulze-Bauer.

Menschen die auf Grund ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion oder Weltanschauung, ethnischen Zugehörigkeit sowie ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert oder belästigt werden, können sich vertrauensvoll an das Team der Gleichbehandlungsbeauftragten wenden. Für Personen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis oder privatrechtlichen Dienst- oder Ausbildungsverhältnis zu einer Gemeinde, einem Gemeindeverband oder dem Land stehen, steht das Team beratend zur Seite. Ebenso können sich Bürgerinnen und Bürger, wenn sie durch Organe des Landes, der Gemeinden oder Gemeindeverbände im Hinblick auf Maßnahmen, insbesondere in Bezug auf Gesundheit, Soziales, Zugang zu und Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen, einschließlich Wohnraum und Bildung diskriminiert werden, an sie wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.