15.06.2016, 14:38 Uhr

Birkfelder Tageswerkstätte fertigte Nistkästen für Pöllau

Das Team der SOBEGes übergab die Nistkästen an Franz Kernbichler (Leiter Referat Infrastruktur, rechts) und Günther Gaugl (Obmann des Bau- und Infrastrukturausschusses, 2.v.r.) (Foto: KK)
Wohnraumschaffung der anderen Art: Damit sich auch die gefiederten Bewohner wohlfühlen, ließ die Marktgemeinde Pöllau auf Initiative des Bau- und Infrastrukturausschusses von der Sozialbetriebsgesellschaft SOBEGes in Birkfeld Nistkästen anfertigen. Die 95 Nisthilfen für Halbhöhlenbrüter (z. B. Hausrotschwanz, Rotkehlchen, Bachstelze, Zaunkönig und Grauschnäpper), Höhlenbrüter (Meisen, Steinkauz, Spechte etc.) und Turmfalken werden aufgehängt, um die Vielfalt der Vogelpopulation zu erhalten. Sie sind ein Ersatz für Totholz, das aus Sicherheitsgründen aus den Parks entfernt werden muss. Die Nistkästen werden aber auch außerhalb des Ortszentrums im gesamten Gemeindegebiet montiert.
„In Pöllau gab es keine Produktionsmöglichkeit, daher haben wir das Projekt bei der SOBEGes in Birkfeld, bei der auch Klienten aus Pöllau arbeiten, in Auftrag gegeben“, erklärt DI Günther Gaugl, Obmann des Bau- und Infrastrukturausschusses. SOBEGes ist eine Tageswerkstätte, die Jugendliche und Erwachsene mit geistigen und / oder körperlichen Einschränkungen begleitet.
SOBEGes-Geschäftsführer Franz Schwarz ist begeistert vom Pöllauer Großauftrag, war die Herstellung der Nistkästen doch eine pädagogisch wertvolle Arbeit für die von Kevin Schellnegger in der Holzwerkstatt angeleiteten Klienten. Der Erlös des Auftrages kommt den Klienten unmittelbar zugute.
Für nächstes Jahr plant die Marktgemeinde Pöllau, Nistkästen für Wasseramseln, Mauersegler, Wanderfalken und Eulenarten in Auftrag zu geben.
Tipp: Die SOBEGes Birkfeld feiert am 8. Juli ihr 15-Jahr-Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Beginn ist um 9 Uhr, ab 11 Uhr spielen „Die Edlseer“ auf.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.