22.08.2016, 08:47 Uhr

Die steirischen St. Johanner Musiker trafen sich

Kapellmeister, Stabführer und Obmänner mit Friedrich Wachmann, Iris Klammler, Helmut Pichlbauer, Josef Lind und Siegfried Windhaber. (Foto: KK)

Bereits zum 32. Mal fand heuer das „St. Johanner Blasmusiktreffen“ der steirischen St. Johanns statt.

Dabei ist jedes Mal ein anderes der fünf steirischen St. Johanns Veranstaltungsort.
In diesem Jahr konnte wieder St. Johann bei Herberstein ihre Ortsnamenskollegen aus St. Johann ob Hohenburg, St. Johann im Saggautal, St. Johann am Tauern sowie aus St. Johann in der Haide begrüßen.
In der örtlichen Veranstaltungshalle wurde zunächst die heilige Messe mit Pfarrer Werner Reiss gefeiert. Anschließend führte der Obmann des Veranstalters Josef Lind durch den Festakt. Dieser konnte dazu zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Bgm. Friedrich Wachmann und Ortsteilbürgermeisterin Iris Klammler. Wachmann betonte in seinen Grußworten, dass es sehr wichtig sei, die Gemeinschaft zu pflegen und zu erneuern. Die Gemeinde sei sehr stolz auf die Musikkapelle des Ortsteils, ergänzte er.
1984 wurde das Treffen von Antonia Krieger aus St. Johann in Saggautal und Siegfried Windhaber aus St. Johann bei Herberstein initiiert und gegründet. Letzterer wurde im Rahmen des Treffens zum Ehrenmitglied der Musikkapelle St. Johann bei Herberstein ernannt.
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt durch die „Musikkapelle Groß-St. Johann“. Über 150 Musiker spielten dabei gemeinsam unter wechselnder Leitung der fünf Kapellmeister.
Den Abschluss bildete dabei das Intonieren der steirischen Landeshymne unter der Leitung des Kapellmeisters von St. Johann bei Herberstein Helmut Pichlbauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.