30.07.2016, 15:06 Uhr

„Dreifachmord“ im Modehaus Roth in Hartberg

Modehaus Roth-Geschäftsführer Rainer Rauch, Claudia Rossbacher, Fritz Hehn und Bgm. Marcus Martschitsch (v.l.).
Was sich im ersten Moment wie eine Katastrophe anhört, war Gott sei Dank nur Inhalt einer Lesung der bekannten österreichischen Kriminalautorin Claudia Rossbacher, die im Modehaus Roth in Hartberg in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Leykam ihren aktuellen Bestseller „Steirernacht“ präsentierte. Geschäftsführer Rainer Rauch und Hausleiter Fritz Hehn freuten sich unter den interessierten Gästen auch Bgm. Marcus Martschitsch begrüßen zu können.
Im sechsten Fall von Claudia Rossbachers beliebten Steirerkrimis werden die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann ins oststeirische Pöllau gerufen. Ein Ehepaar und dessen elfjähriger Sohn wurden in ihrem Haus erschossen aufgefunden. Was zunächst nach erweitertem Suizid aussieht, entpuppt sich schon bald als rätselhafter Mordfall, in dem die einzige hinterbliebene 13-jährige Tochter zur wichtigen Tatzeugin wird. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, den Täter zu fassen. Dieses Geheimnis wurde erwartungsgemäß auch in der Lesung gewahrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.