27.06.2016, 12:30 Uhr

Ein Mega-Pass für den Riesenspaß

Die Altenmarkter Volksschulkinder mit dem Ferienpass 2016. (Foto: KK)

Mit weit über 130 Aktionen sorgt der Fürstenfelder Ferienpass auch im Sommer 2016 für erlebnisreiche Ferientage.

Das Angebot des Fürstenfelder Ferienpasses 2016, darunter auch ein Rundflug über Fürstenfeld, Übernachtungen in der Schule und der Bücherei, verschiedenste kreative Werkstätten, Naturerlebnisse oder eine Kanu-Fahrt auf der Feistritz, einen Ausflug in den „Styrassic Park“ und vieles mehr, umfasst mehr als 130 Aktionen.
Kindern und Jugendlichen ermöglicht der Ferienpass erlebnisreiche Wochen und Abwechslung auch zu Hause. Ziel der Initiative ist, den Kindern, die ihre Ferien zuhause verbringen, sinnvolle Freizeitangebote und Abwechslung zu bieten sowie Eltern zu unterstützen und zu entlasten. Zudem werden die teilnehmenden Kinder vielfach zu neuen Hobbys animiert oder finden in Vereinen eine zweite Heimat.

Familienfreundliche Stadt

„Der Ferienpass hat sich in den neun Jahren seines Bestehens zu einer überaus geschätzten Service-Leistung der Stadt entwickelt. Als betont familienfreundliche Stadt sind wir sehr stolz und glücklich, diese enorme Fülle an Ferienaktionen anbieten zu können. Dabei gilt der besondere Dank den Vereinen, öffentlichen und privaten Einrichtungen, die sich mit Aktionen im Ferienpass engagieren", erklärt Bürgermeister Werner Gutzwar.
Einblicke in städtische Einrichtungen stärken bei Kindern und Jugendlichen das Gefühl, dass sie in einer lebensnahen und kinderfreundlichen Gemeinde wohnen.
Stadtbibliothek-Leiterin Cornelia Habermeier-Grafl hatte 2008 den Ferienpass ins Leben gerufen und betreut bis dato erfolgreich das Projekt: „Neben der ganz wichtigen sozialen Komponente des Ferienpasses, vermitteln die Aktionen auch Wertschätzung gegenüber Kindern und Jugendlichen. Dieses Service wird Teil ihrer Kindheits- und Jugenderinnerungen an Fürstenfeld bleiben", so Habermeier-Grafl.
Der Fürstenfelder Ferienpass zählt zu den an Aktionen umfangreichsten steiermarkweit. Rund 1.500 Familien kommen in den Genuss günstig buchbarer Ferienabenteuer vor Ort.
Schüler im Alter von 6 - 14 Jahren erhalten in der Schule den „Fürstenfelder Ferienpass“. Die Anmeldungen erfolgen – wie im Ferienpass genau ausgeführt – via Email oder Telefon direkt bei den Veranstaltungsanbietern. Anmeldungen sind ab 1. Juli möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.