06.05.2016, 07:50 Uhr

Energy Globe Styria für Pfarre Dechantskirchen

LR Johann Seitinger, Pfarrer Wolfgang Fank, Maria Knöbl, Umweltmanagementbeauftragte der Pfarre und Roman Zinggl (Leiter des Arbeitskreises Schöpfungsverantwortung). (Foto: Werner Krug)

Das Team rund um Pfarrer Wolfgang Fank wurde in der Kategorie "Kampagne" ausgezeichnet.

Am Donnerstag, dem 28. April, fand in der Alten Universität Graz die Verleihung des Energy Globe Styria Awards 2016 statt. In der Kategorie „Kampagne“ wurde die Pfarre Dechantskirchen für ihre zahlreichen Aktivitäten auf den ersten Platz gereiht.

Viele kleine Schritte

Mit der Kampagne „Viele kleine Schritte in Richtung Ökologie und Nachhaltigkeit“ möchte die Öko-Pfarre Dechantskirchen zur Erhaltung der Lebensgrundlagen für kommenden Generationen beitragen. Dazu hat Pfarrer Wolfgang Fank ein starkes Team zur Verfügung. Die Pfarre setzt vor allem auf Erneuerbare Energien. Fünf pfarreigene Photovoltaikanlagen erzeugen dreimal so viel Strom wie Pfarrhof, Kirche und Pfarrkindergarten verbrauchen. Der Pfarrer selbst fährt seit einigen Jahren ein Elektroauto.
Zudem werden alle Einrichtungen mit Holz geheizt und mit Ökostrom versorgt. Dadurch können insgesamt 65 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Das ist die Speicherkapazität von 5.200 ausgewachsenen Buchen.

Bewusstseinsbildung

Der zweite Schwerpunkt ist die Bewusstseinsbildung. Durch zahlreiche Vorträge und Feste mit ökologischem Inhalt ist es dem Team gelungen, viele Pfarrangehörige ins ökologische Boot zu holen: 12 Prozent der Haushalte haben eine eigene Photovoltaikanlage, 15 Prozent der Haushalte sind auf Ökostrom umgestiegen.
Die Pfarre Dechantskirchen konnte auch andere Pfarren, Gemeinschaften sowie Schulklassen für den Öko-Weg begeistern. Im Herbst durfte sie die EMAS-zertifizierten Pfarren Österreichs in Mailand bei der Weltausstellung vertreten.
Den zweiten Platz in dieser Kategorie ging an die Stadtgemeinde Hartberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.