08.06.2016, 07:45 Uhr

Für den Ernstfall gerüstet

24 Mitglieder der FF Kaibing meisterten die Branddienstleistungsprüfung in Gold, Silber und Bronze. (Foto: KK)

FF Kaibing meisterte die Branddienstleistungsprüfung in Gold, Silber und Bronze.

Nach zwei Monaten Übungstätigkeit mit gesamt 19 Übungen und über 600 Übungsstunden absolvierten fünf Gruppen der FF Kaibing (24 Teilnehmer) erfolgreich die Branddienstleistungsprüfung (BDLP). Drei Gruppen davon in Gold, eine Gruppe in Silber sowie eine Gruppe in Bronze.
Die Branddienstleistungsprüfung dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse bei Brandeinsätzen. Für den praktischen Teil wird der Gruppe ein Scheunen-, Holzstapel-, oder Flüssigkeitsbrand zugelost. Im theoretischen Teil der Prüfung muss jeder Teilnehmer bei verschlossenem Fahrzeug ein mit Los gezogenes Gerät zeigen und eine Frage beantworten können.
Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv. BR Thomas Gruber sowie das gesamte Bewerterteam bestehend aus Hauptbewerter HBI d.F. Erich Schwarz (BFV Weiz), ABI d. F. Josef Oswald und HBI Karl Probst konnten sich bei der Abnahme der Prüfung von der sehr guten Vorbereitung überzeugen.
Ein besonderer Dank gilt ABI d. F. Josef Oswald sowie HBI Karl Probst für die Unterstützung im Zuge der Vorbereitung, OBI Christian Bamschabl für die Einteilung und Motivation der Gruppen sowie allen Kameraden für ihre Bereitschaft die kostbare Freizeit der Feuerwehr zur Verfügung zu stellen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.