10.08.2016, 07:54 Uhr

Gesmoktes Almo und Forelle zum Abschluss

Gesmoktes vom Almo und gebratene Forelle standen zum Abschluss von "Loipersdorf isst regional" am Menüplan. (Foto: KK)
Auch diesen Sommer verwandelte sich der Vorplatz zur Therme Loipersdorf jeden Dienstag in ein Mekka des Genusses. Was einst mit "Loipersdorf isst international" begann wandelte sich mit der Neupositionierung der Therme unter Geschäftsführer Wolfgang Wieser zum Treffpunkt regionaler Kulinarik. Unter dem Motto "Loipersdorf isst regional" möchte man heimische Spezialitäten wieder verstärkt ins Zentrum rücken und den Gästen die Region auch im kulinarischen Sinn näher bringen. In Kooperation mit den Partnergemeinden der Therme stand jeden Dienstag eine Gemeinde mit ihren regionalen Schmankerl am Veranstaltungskalender. Zum Abschluss wartete das Marktrestaurant der Therme Loipersdorf persönlich mit exklusiven Köstlichkeiten auf. Küchenchef Ewald Pint und sein Team zauberten Gesmoktes Almo mit Kürbisgemüse, Gebratene Forelle und Eierschwammerlgulasch. Für beste Stimmung mit Austro Pop und Co. sorgte die Musikgruppe "De Zwa".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.