19.09.2016, 14:16 Uhr

Goldene Ähren für die besten Brote

Die Landessiegerinnen Maria Marachl und Andrea Potzinger-Wurzer im Kreis der Ehrengäste.

Maria Marachl aus Buch und Andrea Potzinger-Wurzer aus Gschmaier wurden ausgezeichnet.

Der Herbstkirtag in der Baumschule Loidl in Kaindorf bot den passenden Rahmen, um rund 70 erfolgreichen brotbackenden Bäuerinnen und Bauern ihre Auszeichnungen zu verleihen. Nach einer Segnung der Brote und der anwesenden Gäste durch Pfarrer Peter Orthofer nahmen der Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark Franz Titschenbacher, Landesbäuerin Gusti Maier und die Leiterin und Organisatorin der Steirischen Brotprämierung Eva Maria Lipp die Verleihung vor. Es gab Auszeichnungen in Bronze, Silber und die Ähren in Gold. Auch die acht Landessiegerinnen wurden besonders ausgezeichnet.
Bei dieser 19. Prämierung in Folge gab es 226 eingereichte Brote. Davon wurden durch die immer besser werdende Qualität 208 Brote in Bronze, Silber oder Gold prämiert. Nur 7,96 % der eingereichten Brote erhielten keine Auszeichnung. 73 von 80 teilnehmenden Betrieben wurden ausgezeichnet. Davon 56 Betriebe mit Gold. Trotz der strengen Bewertung durch die Jury konnte meist nur ein sehr gutes Urteil abgegeben werden. Das Qualitätsbewusstsein hat sich somit für sie alle gelohnt.
Am 17. Oktober 2016 folgt die nächste Prämierung für Striezel und Früchtebrote, wo es wieder hervorragende Produkte geben wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.