30.05.2016, 17:36 Uhr

Großwilfersdorf wurde zum Tatort

Die Landjugend Großwilfersdorf verschönerte mit einem tollen Projekt ihren Heimatort. (Foto: KK)

Wer auf der B 319 durch Großwilfersdorf fährt, kann seit kurzem ein "blumiges" Wunder erleben.

Nach dreiwöchiger Vorbereitungsarbeit wurde der Rasen am "Tatort" abgehoben, Beete platziert, Unkrautvlies ausgelegt, Kies gestreut und Blumen gesetzt: Nun zieren eine überdimensionale selbst gezimmerte Gießkanne und viele bunte Blümchen den Ort. Verantwortlich dafür sind die Mädels und Burschen der Landjugend Großwilfersdorf, die unter dem Titel "Tat.Ort Jugend" im wahrsten Sinne des Wortes zur Tat schritten. "Unsere Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass sie gemeinnützig sind. Jugendliche bringen sich in das Gemeindeleben ein und gestalten so ihre Heimat aktiv mit", erklärt Landjugend-Obmann Stefan Kohl. Durch die Unterstützung von heimischen Firmen und der Gemeinde wurde das tolle Projekt ermöglicht. Auch acht neue Landjugend-Mitglieder halfen bei der Umsetzung tatkräftig mit und wurden mit großer Freude in die Gemeinschaft aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.