18.05.2016, 09:48 Uhr

Hartberg im Zeichen der Literatur

Kulturreferent Marcus Martschitsch und Rita Schreiner präsentierten mit Gastgebern und Musikern den Literatursommer.

Der fünfte Hartberger Literatursommer sorgt bis Sonntag, 10. Juli, für ein vielfältiges Programm.

Ein abwechslungsreiches Programm bietet der fünfte Hartberger Literatursommer, der von Kulturreferent Marcus Martschitsch mit der Leiterin des Kulturreferats Rita Schreiner im Schloss Hartberg vorgestellt wurde. Den Auftakt machte Starautor Martin Walker, derim bis auf den letzten Platz gefüllten Rittersaal seinen neuen Bruno-Krimi „Eskapaden“ präsentierte.


Die weiteren Termine

Am Freitag, 3. Juni, liest Daniel Glattauer im im Gastgarten des Gasthofs Pack „Zur Lebing Au“ aus seinen heiteren journalistischen Texten. Es folgen Johannes Silberschneider & Der Stub'n Tschäss (10 Juni, Hof des Stadtmuseums), Nora Gorminger, Ingeborg Bachmann-Preisträgerin 2015, mit „Ich bin doch nicht hier, um Sie zu amüsieren“ (3. Juli, Garten Buschenschank Simmler) und Norbert Gstrein, der aus seinem neuen Roman „In der freien Welt“ lesen wird (10. Juli, Schaugarten bellabayer).Dazu gibt es auch wieder passende musikalische Unterhaltun.; Für Kinder von 4 bis 8 Jahren findet am Samstag, 11. Juni, im Skulpturenpark im Schloss Hartberg die interaktive Lesung „1,2,3 Zauberei“ mit Kinderbuchautorin Karin Ammerer statt. Alle detaillierten Infos auf www.hartberg.at in der Rubrik Kultur. Stolz sind die Veranstalter, dass der Literatursommer erstmalig auch von Steiermark Tourismus beworben wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.