12.04.2016, 13:34 Uhr

Hoher Besuch in der Fachschule Vorau

Landesrat Johann Seitinger zeigte sich von der Vielfalt der Fachschule Vorau beeindruckt. (Foto: Lebensressort)

Landesrat Johann Seitinger stellte sich anlässlich eines Besuchs den Fragen der Schüler.

Die Schülerinnen und Schüler der Fachschule Vorau diskutierten mit großem Interesse unterschiedliche Themen mit Landesrat Johann Seitinger, der sich ganz offen den vielfältigen Fragen stellte. Als Verantwortlicher für das landwirtschaftliche Schulwesen ist ihm die hervorragende und vielseitige Ausbildung an den Fachschulen ein ganz besonderes Anliegen. Durch innovative Projekte und unterschiedliche Zusatzausbildungen wie z.B. OfficeassistentIn, KinderbetreuerIn und Tagesmutter/-vater, Heimhelferin oder auch als Bürofachkraft im medizinischen Bereich wird eine optimale Vorbereitung auf das Berufsleben angeboten. Zusätzlich erhalten alle Absolventinnen und Absolventen mit Abschluss des 3. Jahrganges auch den Facharbeiter für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement. Landesrat Johann Seitinger betonte die besondere Bedeutung dieser umfassenden Ausbildung. Das Internat, welches unter dem Motto „Wohnen und Wohlfühlen an der Schule“ geführt wird und im Zuge dessen viele Aktivitäten angeboten werden, bezeichnete er als einmalige Chance für die Jugendlichen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln sowie selbstständig und selbstbewusst zu werden. Im Anschluss an die Diskussion wurde von den Schülerinnen und Schülern ein regionales Menü serviert und damit unter Beweis gestellt, dass sie auch für den Tourismus- und Betriebsdienstleistungsbereich bestens ausgebildet werden. Es war ein beeindruckender Schultag, der nicht nur viele neu Denkanstöße lieferte, sondern auch die Wertschätzung gegenüber den Schülerinnen und Schülern und der Arbeit des gesamten Teams zum Ausdruck brachte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.