13.06.2016, 10:45 Uhr

In der Pfarrkirche Ottendorf wurde die Nacht zum Tag

Farbenfroh: Jung und Alt bewiesen beim Rosenkranz-Knüpfen viel Geschick und Fingerfertigkeit. (Foto: Saurug, Teuschler, Lafer)

Mit einem wahrlich bunten Programm lud die Pfarre Ottendorf zur Langen Nacht der Kirche.

„Biblische-Speisen“ verköstigte man bei der Langen Nacht der Kirchen in Ottendorf.
Einen Rückblick auf 100 Jahre Pfarrleben gaben die zahlreichen Fotos von kirchlichen Veranstaltungen und Feiern, die im Pfarrheim präsentiert wurden. Pfarrer Dechant Peter Rosenberger las bemerkenswerte Passagen aus der Ottendorfer Kirchenchronik vor. Beim Knüpfen von bunten Rosenkränze stellten die zahlreichen Besucher ihre Fingerfertigkeit unter Beweis bevor die farbenfrohen Kreationen im Anschluss in der Heiligen Messe geweiht wurden.
Das absolute Highlight des Abends stellte das „Worship Project“ des Kulturkreises Ottendorf dar. Über eine Stunde präsentierte der Chor mitreißenden Lobpreis der heutigen Zeit mit Solisten und Band. Interessante Geschichten aus dem Alten Testament präsentierte Gerald Mandl an der Feuerstelle am Kirchplatz.
Mit der Komplet beendete Kaplan Georg Sallaberger die „Lange Nacht der Kirchen“ in Ottendorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.