06.06.2016, 08:20 Uhr

Klimawandel als große Herausforderung

Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb zu Gast bei Projektpräsentation und Umweltstammtisch.

Als eine der ersten Schulen Österreichs beteiligt sich das Gymnasium Hartberg mit der 4C und 6C Klasse am Projekt k.i.d.Z.21 der Universität Innsbruck. Gemeinsam mit den Schülern wurden wissenschaftliche Zugänge zum Thema Treibhauseffekt erarbeitet, Ziel ist es, die Schüler auf die globalen Herausforderungen des Klimawandels vorzubereiten.
Unter der Leitung ihrer Klassenvorstände Wolfgang Fink und Karin Kienreich erarbeiteten die Schüler Fragestellungen zu diesem wichtigen ökologischen Thema.
In Zusammenarbeit mit dem Umweltausschuss der Gemeinde Hartberg stellten die Schüler ihr Wissen beim Umweltstammtisch im Bundesschulzentrum vor. Von den Ursachen und Folgen des Klimawandels, persönlichen Einsparungsmöglichkeiten, mathematischer Berechnung des endgültigen Verschwindens der Pasterze bis hin zu historischen Ereignissen, die durch Wetter und Klimaextreme verursacht wurden, reichte die breite Palette der Projektbeiträge. Es wurden Logos entworfen, Kunstprojekte durchgeführt und Schneeanalysen getätigt. Ein besonderes Highlight war die Vorstellung des selbst komponierten und gesungenen Klimasongs „Save“ (https://www.youtube.com/watch?v=x1XhajrFnT4 ) von Sophie Reichl und Chiara-Maria Scherf (6C).
Im Anschluss referierte Prof. Helga Kromp-Kolb, Leiterin des Zentrums für globalen Wandel und Nachhaltigkeit, zum Thema „Wie betrifft mich der Klimawandel? – Fakten und Prognosen“. Sie zeigte in ihrem Vortrag trotz der eindeutigen Hinweise auf den fortschreitenden Klimawandel, dass es viel Optimismus und Einsatz braucht, um sich der Herausforderung Klimawandel zu stellen und anzupacken. Klar richtete sie auch den Appell an die Politiker, möglichst rasch die Gegenmaßnahmen einzuleiten.
Die Wichtigkeit des Themas zeigte sich in der lebhaften Publikumsdiskussion mit den beiden Expertinnen Prof. Helga Kromp-Kolb und Mag. Anna Oberrauch (Universität Innsbruck).
0
1 Kommentarausblenden
292
Wilhelm Pavicsits aus Mattersburg | 06.06.2016 | 14:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.