08.07.2016, 13:29 Uhr

Neuer Zuwachs in der Loipersdorf Familie

Zuwachs: v.l. Hannes Wagner (Beirat Thermen KG), Klaus Rabel (Geschäftsführer Finanzierungs KG Therme Loipersdorf), Rupert Simoner (CEO Vienna House), Wolfgang Wieser (Geschäftsführer Therme Loipersdorf), Johanna Weichselbaumer (Geschäftsführerin KDAG DATA – Vienna House Loipersdorf) und Bgm. Johann Urschler (Beiratsvorsitzender Thermen KGs) (Foto: Therme Loipersdorf)

Das Vienna House Loipersdorf (ehem. Hotel Loipersdorf Spa & Conference" kommt mit 01. August in die Loipersdorf Familie.

Das 2001 eröffnete Hotel Loipersdorf wurde 2004 durch den Konzern Vienna International Hotel- management AG gekauft und durch diesen selbst betrieben.
Das Hotel mit 204 Zimmern und direkter Verbindung zur Therme Loipersdorf verfügt über eine jährliche Auslastung von rund 70.000 Bettennächtigungen und stellt eine wichtige Säule im Gesamtresort Loipersdorf dar.
Vienna International, seit kurzem unter Vienna House bekannt, hat sich aus strategischen Überlegungen Ende 2014 entschlossen, das Hotel zu verkaufen.

2.000 Arbeitspätze langfristig gesichert

Der Verkauf ist exklusive der 23 Appartements, wovon sich derzeit noch 19 in der Vermarktung der Loipersdorf Residences befinden.
Die Eigentümer der Therme Loipersdorf (rund 20 Eigentümer, darunter sieben umliegende Gemeinden, vier angrenzende Hoteliersfamilien und lokale Wirtschaftstreibende) kaufen gemeinsam das 4-Sterne-Hotel.
„Sowohl für die rund 100 Klein- und Mittelbetriebe, die um die Therme gelegen sind, als auch für die direkt an der Therme liegenden Hotels ist es elementar, dass die bestehenden 70.000 Nächtigungen des Hotels auch zukünftig auf gleicher Qualitäts- und Preisschiene wie die vier angestammten Hotels vermarktet werden. Damit können die rund 2.000 direkt und indirekt mit der Therme verbundenen Arbeitsplätze langfristig gesichert werden", betonte Bürgermeister Johann Urschler als Beiratsvorsitzender der Thermengesellschaften.
Sein Stellvertreter im Beirat, Hotelier Hannes Wagner, fügt hinzu: „Wir wachsen als Familie zusammen und setzen wichtige zukunftsweisende Schritte in Richtung eines Gesamtresorts Loipersdorf. Für uns als Hoteliers ist wichtig, dass die Therme die erfolgreiche Neupositionierung und Investments auch in den kommenden Jahren weitertreibt. Das Erfolgskonzept, ein hochwertiges Thermenhotel mit ‚ALL-IN‘-Therme, wird nun auch im größten Hotel am Platz den Gästen angeboten. Somit haben diese bei jeder Buchung automatisch den Eintritt in die Therme inkludiert.“

Gemeinsame Vermarktungsplattform

„Die Therme wahrt dabei ihre neutrale Position und bleibt weiter die Drehscheibe zur Destinationsentwicklung Loipersdorf“, freut sich Wolfgang Wieser, Geschäftsführer der Therme Loipersdorf und der Interessensgemeinschaft Loipersdorf. „Wir sind auch weiterhin mit allen rund 100 Beherbergungsbetrieben über eine gemeinsame Vermarktungsplattform und viele Verkaufs- und Marketingaktivitäten verbunden.“

Details:

Das Hotel wird als eigenständige Hotelgesellschaft neben den vier angestammten Hotels betrieben.
Das Hotel wird mit neuem Namen per 01. August 2016 am Markt auftreten und bietet die Vorzüge eines naturverbundenen, sonnenreichen und regional kulinarisch ausgerichteten Thermenhotels, das sich mitten in der sogenannten „steirischen Toskana“ befindet.
Alle 130 Mitarbeiter werden übernommen und bereits getätigte Buchungen sind durch die nahtlose Übernahme garantiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.