15.05.2016, 17:31 Uhr

Noch mehr Platz für Kürbiskernöl und Co

Renate und Karl Höfler im Kreis der Eröffnungsgäste, an der Spitze LAbg. Hubert Lang.

Die neue Ölmühle Höfler in Kaindorf wurde mit einem großen Fest ihrer Bestimmung übergeben.

„Genießen mit allen Sinnen“ lautete das Motto beim Eröffnungsfest der neuen Ölmühle Höfler in Kaindorf. Renate und Karl Höfler freuten sich dazu auch zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze LAbg. Hubert Lang, Kammeramtsdirektor Werner Brugner, Kammerobmann Johann Reisinger, BH Max Wiesenhofer, den Obmann der Gemeinschaft steirisches Kürbiskernöl Franz Labugger und Bgm. Fritz Loidl, begrüßen zu können.
Platzbedarf war der Hauptgrund, warum sich Renate und Karl Höfler zum Neubau der Ölmühle entschlossen. Realisiert wurde eine Schaumühle, bei der Interessierte den gesamten Produktionsvorgang mitverfolgen können, dazu gibt es den Shop „Heimatgenuss – Schätze der Region“, in dem neben den Produkten der Familie Höfler auch zahlreiche kulinarische Schmankerl aus der Region erworben werden können. Sämtliche Grußredner betonten das Engagement von Renate und Karl Höfler und dankten für die Investition in die Region. Gesegnet wurde die Ölmühle von Pater Joseph, für die musikalische Umrahmung sorgte die Marktmusikkapelle Kaindorf.
Zu den Highlights des Eröffnungsfestes zählten eine Schmankerlmeile, Führungen durch die Ölmühle und eine Lagerhaus Wechselgau-Trachtenmodenschau.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.