28.03.2016, 10:54 Uhr

Persönlicher Trauer Ausdruck verleihen

Im Rahmen eines neuen Angebotes für trauernde Angehörige und Hinterbliebene nach Suizid lädt das Regionalteam Hartberg-Fürstenfeld von GO-ON Suizidprävention Steiermark am Donnerstag, 7. April, um 18.30 Uhr in die Räume am Kirchplatz in Hartberg zu einer Vernissage und Lesung mit Anna Diethart ein. Geboren 1977 im Bezirk Judenburg, verarbeitete die Fotografin und Schriftstellerin Anna Diethart die persönliche Trauer um ihre, durch Suizid verstorbene Schwester, in berührenden Bild-Text-Collagen.Für die Dauer der Ausstellung (von 8. bis 28. April) wird interessierten Gruppen die Möglichkeit einer (kostenlosen) Besichtigung, in Verbindung mit einem kurzen Impulsvortrag und der Möglichkeit zur Diskussion zu den Themen Suizidprävention, Krisen oder Resilienz angeboten.

Suizid stellt eines der größten Gesundheitsprobleme der Welt dar. Jährlich nehmen sich rund 1 Million Menschen das Leben, d.h. alle 40 Sekunden verstirbt ein Mensch durch Suizid. 2014 nahmen sich in Österreich 1313 Menschen das Leben (im Vergleich dazu starben 430 Personen durch Verkehrsunfälle). Mit 220 Todesfällen durch Suizid im Jahr 2014 nimmt die Steiermark weiterhin eine traurige Spitzenposition ein.
Kontakt: Mobil: 0664/88 58 93 70; Email: hf@suizidpraevention-stmk.at; Homepage: www.suizidpraevention-stmk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.