10.03.2016, 19:10 Uhr

Sprachrohr des steirischen Bauernbundes

Johann Reisinger wurde einstimmig zum Bauernbund-Fraktionssprecher in der Landeskammer gewählt.

Noch mehr Gewicht hat in Zukunft die Stimme Kammerobmanns der Bezirkskammer Oststeiermark in der steirischen Landeskammer. Johann Reisinger wurde als Nachfolger von Josef Kowald einstimmig zum Bauernbund-Fraktionssprecher gewählt und ist damit das offizielle „Sprachrohr“ seiner 30 Fraktionskollegen. „Reisinger ist klassischer Interessenvertreter und ein anerkannter Experte, dessen Kompetenz sowohl seitens der Bauern, als auch seitens der Politik geschätzt wird. Diese Funktion bedeutet sicher auch eine Stärkung für den Bezirk“, so der geschäftsführende ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Hubert Lang bei der offiziellen Vorstellung.
Der neue Fraktionssprecher Johann Reisinger will mit viel Fleiß und dem nötigen Hausverstand an die neue Aufgabe herangehen. „Konkrete Themen betreffen unter anderem eine Reform des Kammerwahlrechtsgesetzes, den Abschluss des Baugesetzes und die Erarbeitung eines vernünftigen Pflanzenschutzgesetzes. Arbeit wartet genug“, so Reisinger. Einen Schwerpunkt will der neue Fraktionssprecher auch auf die Agrarpolitik nach 2020 legen. „Die Mittel werden sicher weniger, wir werden uns stärker darauf konzentrieren müssen, Nachteile auszugleichen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.