06.05.2016, 14:56 Uhr

Tischtennis-Landesmeister aus Großwilfersdorf

Nachwuchshoffnung Florian Voves mit dem verdienten Meisterpokal. (Foto: KK)

Der erst 12jährige Florian Voves kürte sich in Kapfenberg zum Steirischen Meister.

Schon als Favorit war Florian Voves, große Nachwuchshoffnung und vielversprechendes Talent des Fürstenfelder Tischtennisvereins zu den Steirischen Titelkämpfen in Kapfenberg angereist. Knackpunkt, wie sein Vater, Trainer und Mentor sowie Obmann des ATUS Fürstenfeld berichtete, war zunächst, ob der Jugendspieler dieser Belastung auch nervlich standhalten kann. Nach Unsicherheiten zu Beginn, fand der junge Großwilfersdorfer mit Fortdauer des Turniers zunehmend zu seiner Normalform zurück. Im Halbfinale gegen den Grazer Spieler Florian Nickel lieferte Voves einige hochklassige Ballwechsel, die schließlich in drei knappen Satzsiegen des Fürstenfeld-Spielers mündeten. Körperlicher Einsatz, Nervenstärke, Technik und Taktik waren im Finale gegen Michael Rebol aus Graz das Erfolgsrezept von Florian Voves. Während die Fans aus der Landeshauptstadt noch den ersten Satzgewinn ihres Schützlings bejubelten, glich Voves zum 1:1 in Sätzen aus. Beide Gegner mobilisierten im 3.Satz alle Reserven und erhielten für ihre technischen Gustostückerln viel Applaus von den Rängen. Nachdem Voves auf 2 : 1 stellen konnte, wuchs er im 4.Satz über sich hinaus. Mit einem Score von 11:6 im Finalsatz holte er den Titel nach Fürstenfeld. Mit Larissa Regner aus Unzmarkt errang er als Draufgabe noch den Titel im Mixed-Bewerb erringen und belegte mit seinem Mariazeller Partner Niklas Sommerer den 2. Platz im Doppel.
Im U13-Teambewerb belegten die Fürstenfelder Volksschülerinnen Zuzanna Potalska und Danijela Mitar hinter Unzmarkt den 2. Platz. Mitar gewann zudem mit ihrer aus Ägypten stammenden Doppelpartnerin Juliana Sarofem (Don Bosco Graz) das Mädchendoppel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.