27.09.2016, 11:42 Uhr

Vortrag "Patientenverfügung" in Fürstenfeld

Am 11. Oktober steht bei der Vortragsreihe in Fürstenfeld das Thema Patientenverfügung im Fokus. (Foto: Stadtgemeinde Fürstenfeld)

Am 11. Oktober informiert Ärztin Trautgundis Kaiba im Rathaus-Sitzungsaal in Fürstenfeld zum Thema Patientenverfügung.

2006 wurde vom Bundesministerium ein Gesetz zur Patientenverfügung verabschiedet, das die Ablehnung medizinischer Maßnahmen am Lebensende möglich macht. Eine Patientenverfügung im Sinn des Bundesgesetzes ist eine Willenserklärung, mit der eine Patientin oder ein Patient eine medizinische Behandlung ablehnt. Diese Willenserklärung soll dann wirksam werden, wenn die Patientin oder der Patient zum Zeitpunkt der Behandlung nicht einsichts-, urteils- oder äußerungsfähig ist. Information und Diskussion sind notwendig, damit menschenwürdiges Sterben gelingen kann.
Im Rahmen der Fürstenfelder Vortragsreihe für pflegende Angehörige informiert Ärztin Trautgundis Kaiba am Dienstag, 11. Oktober im Rathaus-Sitzungsaal in Fürstenfeld rund ums Thema Patientenverfügung und beantwortet Fragen. Beginn ist um 18.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.