22.09.2016, 13:48 Uhr

Budget 2017: Die Steiermark ist auf Kurs

Nach der Punktlandung beim Rechnungsabschluss 2015 ist das Land Steiermark auch beim Budget 2017 auf Kurs. Der am 5. Juli im Steiermärkischen Landtag beschlossene Konsolidierungspfad wird eingehalten. Das Budget 2017 wird wie geplant ein Maastrichtdefizit von 305,8 Millionen Euro aufweisen. Diese Mittel werden allerdings für Investitionen und für den Aufschwung in der Steiermark verwendet.
Bereits 2016 wurde die Steiermark durch Naturkatastrophen, die humanitäre Krise, aber vor allem durch das vom Bund beschlossene Ärztearbeitszeitgesetz finanziell gefordert. Diese Mehrkosten müssen im Rahmen des Finanzausgleichs berücksichtigt und fair abgegolten werden. „Klar ist aber auch, dass wir selbst noch einiges an Arbeit vor uns haben und weiter dringende Reformschritte setzen müssen. So sind auch bereits erste Maßnahmen, die im Rahmen der von mir durchgeführten Regionaltour ‚G‘scheit wirtschaften - g'scheit haushalten′ von den Steirerinnen und Steirern angeregt wurden, umgesetzt worden", so Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer.
Die Präsentation des Budgets 2017 erfolgt am 6. Oktober 2016 durch die Landeshauptleute Hermann Schützenhöfer und Michael Schickhofer sowie die gesamte Landesregierung und die Klubobleute. Zu diesem Zeitpunkt werden alle Details des Budgets präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.