27.04.2016, 09:54 Uhr

Die Negativwerbung muss ein Ende haben

Koalition: Marcus Martschitsch, Kurt Massing, Karl Pack, Markus Gaugl, Wolfgang Böhmer (v.l.).

Die ÖVP-SPÖ-Koalition ortet wieder "positive Stimmung" für die Stadtgemeinde Hartberg.

"Wir haben eine gute Entwicklung, die Maßnahmen aus dem 100 Punkte-Programm beginnen zu greifen, die Stimmung wendet sich wieder zum Positiven", so die Grundaussage bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz der Hartberger Koalitionsvertreter Bgm. Karl Pack, Vzbgm. Marcus Martschitsch und Finanzreferent Markus Gaugl (alle ÖVP) sowie Vzbgm. Wolfgang Böhmer und Gemeinderat Kurt Massing (SPÖ).

"Sind an der Arbeit"

"Die Koalition arbeitet auf sachlicher Ebene hervorragend zusammen und dort wo wir nicht einer Meinung sind, werden Kompromisse gefunden, die in Beschlüsse münden", so die Grundaussage von Bürgermeister Karl Pack, der sich entschieden gegen die "Schlechtmacherei" der Opposition wehrt. "Die Veranlagung war unter dem Strich positiv und wurde für die Bevölkerung investiert, Unternehmen wie Prolactal und Durmont zeigen, dass sich auch die Wirtschaft erfolgreich entwickelt."
Dieser Meinung schlossen sich auch die Vertreter des Koalitionspartners SPÖ an. Vzbgm. Böhmer: "Unser Ziel ist es, Hartberg für die nächsten Jahre zukunftsfit zu machen; wir haben die Basis gelegt, um den Reformprozess Ende Mai einleiten zu können."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.