16.04.2016, 13:05 Uhr

Großwilfersdorf: „Brückenbauer“ mit Erfahrung auf dem Weg in die Hofburg

ÖVP-Präsidentschaftskandidat machte im Weingut Schloss Thaller in Maierhofbergen Station.

Seinen Wahlkampf-Endspurt eröffnete Andreas Khol, ÖVP-Kandidat für die Wahl zum Bundespräsidenten, gemeinsam mit Gattin Heidi im Weingut Schloss Thaller in Maierhofbergen. Bezirksparteiobmann NR Reinhold Lopatka freute sich dazu rund 200 Sympathisanten, an der Spitze die LAbg. Hubert Lang und Lukas Schnitzer sowie den steirischen Seniorenbund-Obmann Gregor Hammerl, begrüßen zu können.
Andreas Khol präsentierte sich als Kandidat mit der meisten Erfahrung, auch auf internationalem Parkett, der sich als „Brückenbauer“ für den Zusammenhalt in der Gesellschaft einsetzen will. „Ich werde das Gemeinsame vor das Trennende stellen und die Regierung antreiben, alles zu tun, den hart erarbeiteten Wohlstand zu erhalten“, so Khol. Und der lang anhaltende Applaus bewies: Wäre im Weingut Schloss Thaller gewählt worden, hätte Khol mit einer absoluten Mehrheit rechnen dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.