05.09.2016, 10:31 Uhr

Der Lokalmatador war eine Klasse für sich

Susanne Spörk, Bgm. Marcus Martschitsch, Martin Hauptmann, LAbg. Lukas Schnitzer und Günter Weghofer (v.l.).
Mit mehr als 120 Pferden und Teilnehmern aus Österreich, Deutschland und Slowenien, darunter Spitzen-Dressurreiter wie Isabella Willibald, Juliane Jerich und Heimo Kendlbacher, war das Hartberger Reitturnier auf der Reitanlage der Familie Weghofer-Spörk ein voller Erfolg. Eine Klasse für sich war Lokalmatador Martin Hauptmann aus Kaindorf, der sowohl die Gesamtwertung der S-Trophy (GGS-Trophy) als auch den Großen Preis der Firma Jerich International für sich entscheiden konnte.
Auch Landtagsabgeordneter Lukas Schnitzer und Bgm. Marcus Martschitsch ließen sich diesen Event nicht entgehen und dankten den Veranstaltern Susanne Spörk und Günter Weghofer für die Initiative.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.