01.10.2016, 12:10 Uhr

FSK im Vormarsch

Nach dieser tollen Vorstellung gab es für die gesamte FSK-Mannschaft Grund zum Feiern. Mehr Bilder auf www.woche.at. (Foto: KK)

Mit dem dritten Sieg in Folge rückte der Fürstenfelder SK auf Rang acht in der Tabelle vor.

Das war eine klare Sache für die Waldl Mannschaft. Nach einer kurzen Phase des Abtastens kam der Fürstenfelder Sportklub zu seinen ersten Chancen. Mario Krammer ließ auf der linken Seite seinen Gegenspieler stehen und Flanke nahezu perfekt, der anschließende Heber von Beslic strich aber knapp über das lange Kreuzeck (7.). Das Spielglück war den Hausherren auch nicht holt, als Wruntschko nach einem Getümmel im Lebring Strafraum nur die Latte traf (17.). Kurz nach Seitenwechsel war es aber dann doch soweit. Wilfling brachte eine Freistoßflanke perfekt zur Mitte und Wruntschko köpfelte ein (53.). Nun diktierte der FSK die Partie klar. Nachdem Lebring Keeper Palz Beslic die Beine weggezogen hatte, verwandelte der Gefoulte den Elfer selbst zum 2:0 (69.). Beslic bereitete auch das 3:0 ideal vor (90.). Er zog an der rechten Flanke unwiderstehlich davon und der eingewechselte Flatscher drückte das Leder über die Linie. Der 3:1 Endstand war dann nur noch Ergebniskosmetik (95.), da war man mit den Köpfen schon bei der Siegesfeier. In der Hintermannschaft ließ man wenig zu. Alles was aufs Tor kam, wurde eine sichere Beute von Torhüter Florian Jeitler, der auch die einzige große Chance der Gäste mit großartigem Reflex zunichte machte (75.). In der Offensive spielte man die Stärken bei Standards aus und Top-Torjäger Domi Beslic zeigt auch diesmal seine Qualitäten. "Es war ein absolut verdienter Sieg", meinte Trainer Waldl. Der FSK gastiert am Samstag, 8. Oktober, um 16 Uhr in Leoben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.