17.07.2016, 06:58 Uhr

Hartberg musste ins Elferschießen

Roko Mislov (r.) schoss den TSV Hartberg in die Verlängerung. (Foto: KK)

Im Cup-Oststeirerderby gelang Prolactal Hartberg im ÖFB Cup gegen Gleisdorf erst im Elferschießen die Entscheidung.

Nachdem Tadic für Prolactal Hartberg einen Elfer nach Foul an Rasswalder nicht verwerten konnte (30.), ging Glisdorf durch einen Ostermann Freistoß in Führung (36.). Danach konnten Tadic, Vaschauner und Kröpfl Chancen für Hartberg nicht nutzen und es dauerte bis zur 90. Minute, ehe Mislov per Kopf nach einem Corner der Ausgleich gelang. Vaschauner brachte Hartberg in der Verlängerung in Führung (104.) und Farnleitner konnte mit einem Weitschuss ausgleichen (116.). Im Elferschießen zeigte sich Hartberg souverän, verwertete alle fünf Elfer. Bei Gleisdorf vergab Ostermann Panalty Nummer drei und Hartberg zog mit einem 5:4 in die 2. ÖFB Cuprunde ein. In der ersten Meisterschaftsrunde steht für Prolactal Hartberg das nächste Derby an. Rotter und Co. gastieren am kommenden Freitag um 19 Uhr in Weiz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.