06.06.2016, 15:06 Uhr

In 4 Stunden und 13 Minuten auf die Sommeralm

Daniela Amtmann (l.) holte sich bei ihrer Sommeralm-Marathon-Premiere den 2. Platz.
Der Sommeralm-Marathon gilt mit einem Gesamtanstieg von 1.770 Höhenmetern als der härteste Marathon in der Steiermark. Daniela Amtmann aus Hartl stellte sich zum ersten Mal dieser Herausforderung. In einer Spitzenzeit von 4 Stunden und 13 Minuten meisterte sie die Distanz von 42,2 Kilometer ausgehend von Winzendorf auf die Sommeralm und erreichte den starken 2. Rang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.