14.06.2016, 07:17 Uhr

Ökoregion: 24-Stunden-Biken

Rund 1.000 Radler werden zum "24 Stunden-Biken für den Klimaschutz" in der Ökoregion Kaindorf erwartet. (Foto: Ökoregion)

Bis spätestens Donnerstag, 30. Juni, zum Jubiläums-Rennen anmelden.

Am Donnerstag, 30. Juni, läuft die Anmeldefrist ab; am 15. und 16. Juli wird das „24 Stunden Biken für den Klimaschutz“ bereits zum zehnten Mal in der Ökoregion Kaindorf über die Bühne gehen. Rund 1.000 Teilnehmer werden den Rundkurs in Angriff nehmen. Neben Extremradsportler Christoph Strasser und seinen sportlichen Kollegen können in der Hobby-Kategorie vor allem Freizeitradler die einzigartige Atmosphäre der bewegenden Veranstaltung genießen.


Das 24-Stunden-Biken ist für sportliche Radfahrer ebenso interessant wie für Hobby-Radler. Die besonders Ehrgeizigen können auf dem anspruchsvollen Rundkurs innerhalb von 24 Stunden alles aus sich rausholen. Allen voran wird Extremradsportler und zweifacher „Race Across America-Sieger“ Christoph Strasser für unglaubliche Kilometerleistungen sorgen und seinen sportlichen Kollegen einiges vorgeben. Wer es gemütlicher angehen möchte, ist in der Hobby-Kategorie auch ohne spezielles Rennrad bestens aufgehoben und kann in Teams von 2 bis 12 Personen das einzigartige Ambiente am Rundkurs mit seinen Festen am Rande der Strecke genießen – nach dem Motto „Dabei sein ist alles!“ Besondere Stimmung wird dabei neben dem Geschehen in und um die Mehrzweckhalle in Kaindorf bei den Anstiegen in Weixelberg und bei Thaller in Ebersdorf/Nörning herrschen. Anmeldungen sind noch bis 30. Juni unter www.oekoregion-kaindorf.at möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.