12.03.2016, 21:59 Uhr

Panthers hoffen auf Playoff

Heilthermenchef Gernot Deutsch (3. v. re.) war Gastgeber der Panthers Pressekonferenz. (Foto: KK)

In der Basketball Bundesliga biegt der Grunddurchgang in die Zielgerade ein und die Fürstenfeld Panthers liegen auf dem fünften Platz.

Es war von Beginn an Saisonziel Nummer eins, das Meisterplayoff der besten acht Teams zu erreichen. "Wenn nicht alles schief läuft, sind wir da dabei und das, obwohl uns einige Verletzungen zurückgeworfen haben“, erklärte Präsident Karl Sommer im Rahmen einer Pressekonferenz in der Heiltherme Bad Waltersdorf. „Unsere Neuzugänge Luka Katura und Igor Chumakov brauchen noch ein wenig Zeit, dann sollten wir wieder zu alter Stärke zurückkehren“, ergänzte Trainer Radomir Mijanovic. Das große Problem ist auch bei den Panthers das liebe Geld. „Wir haben mit einem Minibudget bisher viel erreicht. Nun wollen wir versuchen, die Panthers noch populärer zu machen, um weitere Sponsoren zu lukrieren, denn der Werbewert liegt aus Fernsehen, Printmedien, Teletext und Internet bei etwa 2,7 Mill Euro", erklärte Marketingchef Michael Langhans. Am 19. März gastieren die Panthers in Wels. Das nächste Heimspiel gibt es gegen den BC Vienna am Karsamstag, 26. März, um 19 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.