25.07.2016, 11:36 Uhr

WM-Vorbereitung nach Plan

Gernot Kerschbaumer zeigte sich bei der WM Vorberitung bereits in Top-Form. (Foto: KK)
Mitte Juli traf sich das österreichische Orientierungslauf Nationalteam zu einem weiteren WM Trainingslager im schwedischen Strömstad. Gefeilt wurde an der geländespezifischen Orientierungstechnik und Kraftausdauer, denn der tiefe Waldboden, übersät von Heidelbeeren und Heidekraut, erfordert ständiges Beinheben. Nach einigen intensiven Trainingseinheiten ging es weiter zum „Oringen“, dem größten Fünftage-Orientierungslauf der Welt. An die 20.000 LäuferInnen nahmen an diesem Großevent teil. Auch einige von Österreichs besten Orientierungsläufern, darunter Gernot Kerschbaumer aus Sparberegg, nützen diese Möglichkeit, um eine harte Wettkampfwoche drei Wochen vor der WM abzuspulen.
Kerschbaumer zeigte eine starke Leistung und belegte den siebten Platz: „Mit dem Auftakt bin ich sehr zufrieden. Nach dem harten Trainingslager fühlte ich mich nicht wirklich frisch in den Beinen.“ Der Tagessieg ging an den Favoriten Thierry Gueorgiou aus Frankreich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.