16.03.2016, 09:50 Uhr

Ein Vorzeigebetrieb der Mode macht

Grete Posch (Mitte) und ihr Team stehen für langjährige Erfahrung in Sachen Tracht und Mode. (Foto: Rene Strasser)

"Moden Posch" in Wenigzell ist für höchste Qualität in Sachen Tracht und Mode weithin bekannt.

Im Jahr 1992 erfüllte sich die ausgebildete Modefachfrau Grete Posch ihren langgehegten Wunsch von der Selbständigkeit und einem eigenen Geschäft: Sie entschloss sich, die Firma "Moden Putz" in Wenigzell zu übernehmen. 22 Jahre lang betrieb sie das Fachgeschäft für Tracht und Mode im Ortskern von Wenigzell. Ende 2013 ergab sich für Grete Posch die Möglichkeit, in ein Geschäftslokal in unmittelbarer Nähe des alten Standortes umzusiedeln. Einen Vorteil sah sie unter anderem in der erheblichen Vergrößerung der Verkaufsfläche. Im Frühjahr 2014 eröffnete die tatkräftige Unternehmerin schließlich ihr neues Geschäft mit den Namen "Moden Posch". Aber auch andere Gründe waren für ihre Entscheidung ausschlaggebend: "In den kleinen Ortschaften sperren heutzutage viele Geschäfte und Wirtshäuser zu. Alles wandert vom Land in die Städte. Mir ist das Schaffen und Erhalten von Arbeitsplätzen in der Region ein großes Anliegen. Ich will etwas Nachhaltiges für das Joglland bewirken und zeigen, dass auch Betriebe in ländlichen Gebieten sehr gut funktionieren können." Und der Erfolg gibt Grete Posch recht. Von Nah und Fern kommen ihre Kunden nach Wenigzell. Denn bei "Moden Posch" erwartet sie auf 200 m2 Verkaufsfläche ein breites Sortiment. Besonders beliebt ist die große Auswahl an festlicher und sportiver Tracht für Damen, Herren und Kinder. Für jeden Anlass finden Sie und Er das passende Outfit in der Damen- bzw. Herrenmoden-Abteilung, außerdem stilvolle Accessoires sowie Unter- und Nachtwäsche. Die acht charmanten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Grete Posch sorgen für fachkundige Beratung. Und sollte ein Lieblingsstück einmal nicht ganz so passen wie es sollte, dann wird es von den erfahrenen Schneiderinnen in der angeschlossenen Änderungsschneiderei ganz einfach und prompt passend gemacht. Als Modefachfrau ist Grete Posch auch kreativ tätig. Ihre Ideen für eine eigene Joglland-Tracht, das Blumenstraßen-Dirndl und auch für die Waldheimat-Rosegger-Tracht, hat sie an der Nähmaschine umgesetzt. Die wunderbaren Ergebnisse können ebenfalls bei "Moden Posch" bestaunt, probiert und erstanden werden. Man darf gespannt sein, welche tollen Trachtenkreationen Grete Posch in Zukunft präsentieren wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.