28.04.2016, 13:38 Uhr

Mädchen zeigten ihre Fähigkeiten

Schülerinnen der NMS Rohrbach an der Lafnitz schupperten in der Möbelmanufaktur Faustmann in Eichberg. (Foto: KK)

Am Girl's Day wurde wieder ausgiebig in Männerberufen „geschnuppert“.

450 Mädchen von 62 Schulen in 110 steirische Unternehmen – das war die Aktion des Landes Steiermark und der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft zum Girls´ Day 2016 in der Steiermark- Kreativität, Genauigkeit, handwerkliches Geschick, Verlässlichkeit, Teamfähigkeit … Eigenschaften, die für viele Berufsbilder passen, unabhängig davon, ob diese mehrheitlich von Mädchen oder von Buschen dominiert werden.
Gerade im Alter von 13-14 Jahren werden wichtige Weichen für die persönliche berufliche Zukunft gestellt. Daher setzte der Girls´ Day genau auch in diesem Alter an und bot den Mädchen die Möglichkeit, in steirischen Unternehmen etwas auszuprobieren, selbst zu hämmern, schrauben, feilen. Valentina aus der 3a Klasse der NMS Rohrbach an der Lafnitz schnupperte in der MöbelmanufakturFaustmann in Eichberg : „Ich nahm an diesem Aktionstag teil, weil ich den Beruf Tischler näher kennenlernen wollte.“
Berufsorientierung ist seit Jahrzehnten ein Kernthema der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft (STVG). „Immer mehr Mädchen nutzen die Chance männerdominierte Berufe zu erlernen. So liegt die Metalltechnikerin bereits an vierter Stelle der zehn beliebtesten Lehrberufe der Mädchen“, meinte Waltraud Allmer vom Projekt BerufsFindungsBegleitung der STVG. Sie organisierte den Girls`Day in der Region Hartberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.