19.06.2016, 22:43 Uhr

TRINK“WASSER“TAG IN ST. JOHANN IN DER HAIDE

Wassermeister von St. Johann in der Haide - Helmut Preiner (Mitte mit kariertem Hemd) und interessierte Gäste
Seit mehr als 130 Jahren ist die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) erfolgreich für ihre Mitglieder und im Dienste einer sicheren Gas- und Wasserversorgung tätig. Zum ersten Mal gab es heuer dazu österreichweit einen Aktionstag, welcher den hohen Wert einer sicheren Wasserversorgung unterstreichen sollte und an dem sich auch die Gemeinde St. Johann in der Haide beteiligte.

St. Johanns Wassermeister Helmut Preiner erklärte im dortigen ABC – Park den zahlreichen Besuchern, dass die örtliche Wasserversorgung des Ortes durch drei artesische Brunnen (einer in Unterlungitz und zwei in St. Johann) mit einer Tiefe von 48 bis 150 Meter, wobei jeder eine Schüttung von 1,3 bis 2 Liter pro Sekunde hergibt und einen Schachtbrunnen, sowie durch die Anbindung an Transportleitung Oststeiermark für die etwa 280 Haushalte bestens abgesichert ist. Das Leitungsnetz beträgt etwa 24 km. Vom Schachtbrunnen ausgehend wird sogar die Wassergenossenschaft Altenberg mitversorgt!

So wie in St. Johann in der Haide ist österreichweit unser Trinkwasser von höchster Qualität, wie auch in ausreichender Quantität vorhanden. Versorgungsengpässe sind selten, was europaweit und international betrachtet keine Selbstverständlichkeit ist!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.