07.07.2016, 10:59 Uhr

Ernst bei Seite: Ein Konzert mit Esprit

Leiteten das Konzert als Duo: Christina Zwitter und Hans Hubmann hier mit Christian Potocnik (links) (Foto: Magdalena Gitschtaler)
HERMAGOR. Ein „anderes“ Chorkonzert des Gemischten Chores Hermagor mit dem Quartett Oisternix – auf dies ließ schon das Motto „Ernst bei Seite“ schließen. Unter der Leitung von Christina Zwitter und Hans Hubmann präsentierte sich der Chor mit ungewohnter Chorliteratur.

Nette Begegnung
Eröffnet wurde der Abend mit dem Stück „Nette Begegnung“. Darauf folgte das „stimmgewaltige Stück-Fisches Nachtgesang.“ Die Zuhörer im ausverkauften Stadtsaal Hermagor waren einigermaßen überrascht über Stücke von Christian Morgenstern, Ernst Jandl, Erich Kästner, aber auch Volkslieder aus anderen Ländern. Auch das Kärntnerlied wurde nicht vergessen.
Die verbindenden Worte dazu sprach Hans Hubmann. Die Sänger des Quartetts Oisternix rundeten mit ihren erfrischenden Stimmen und Liedern den gelungenen Abend im Stadtsaal Hermagor ab.
Mit diesem Konzert unter der Doppelchorleitung Zwitter/Hubmann endete für Hubmann seine Chorleitung beim Gemischten Chor Hermagor. Obmann Markus Steiner und die Sänger dankten ihm für die Überbrückungshilfe in den letzen zwei Jahren. Ab Herbst übernimmt wieder Christina Zwitter die Chorleitung des Gemischten Chores Hermagor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.