03.07.2016, 19:18 Uhr

Gelebtes Brauchtum beim Vorderberger Kirchtag

Sieger beim Kufenstechen in Vorderberg: Florian Mörtl, hier mit seiner Christina

Der Vorderberger Kirchtag war ein authentisches, gemütliches Fest voller Lebensfreude.

VORDERBERG (jost). Die Burschenschaft Vorderberg unter Obfrau Tamara Schegula zeigt sich für die Organisation des Kirchtages verantwortlich und hält damit mit Idealismus, Herz und Freude überliefertes Brauchtum in seiner ursprünglichen Form aufrecht.

Kufenstechen ist Leidenschaft

Beim traditionellen Kufenstechen lieferten sich die unverheirateten Burschen auf ungesattelten Pferden einen spannenden Wettkampf. Mit vollem Einsatz und Mut setzte Florian Mörtl den entscheidenden Schlag auf die Kufe und holte sich damit das begehrte Kranzl. Beim anschließenden Tanz unter der Dorflinde begeisterten die Burschen und Mädchen in ihren bunten Trachten die Zuseher.

Mitgefeiert haben u.a.: Dieter Mörtl, Maria Gugg-Kleewein, Linda Schaller, Julia Plozner, Gerhard Martin
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.