17.06.2016, 13:13 Uhr

Hermagor: Frau vergisst Bankomatkarte in Bank. Tausende Euro weg

(Foto: pixabay)
HERMAGOR. Eine 74-jährige Pensionistin aus Hermagor nahm im SB-Foyer einer Bank in Hermagor, eine Geldüberweisung vor.
Sie führte eine Handtasche mit sich. In dieser befand sich eine weitere kleine Kunststofftasche. Zwei Bankomatkarten, Bargeld in Höhe von ca. 1.200 Euro, zwei Adressbücher mit einer Notiz betreffend den Zugangscode ihrer Bankomatkarte, hatte sie in dieser verstaut.

Tasche in Bank vergessen

Nachdem die Kundin die Überweisungstätigkeiten abgeschlossen hatte, nahm sie ihre Handtasche und verließ die Bank. Dabei vergaß sie die kleine Kunststofftasche samt Inhalt. Diese blieb am Pult des SB-Bereiches liegen.

Spät bemerkt

Erst am 15. Juni 2016 gegen 20:00 Uhr bemerkte die Frau den Verlust der Kunststofftasche und stellte fest, dass ihr Konto aufgrund mehrerer Bankomatbehebungen in der Gesamthöhe von 1.100 Euro belastet worden ist.


Geld abgehoben

Es wurden insgesamt drei Bankomatbehebungen (Quick Laden) am 15. Juni 2016 an verschiedenen Örtlichkeiten im Stadtgebiet von Spittal/Drau durch bisher Unbekannte vorgenommen.
Mit der zweiten Bankomatkarte wurde keine Transaktion durchgeführt.
Die Sperre der Bankomatkarten wurde von ihr veranlasst.
Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.300 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.