02.06.2016, 20:30 Uhr

St. Stefan/Gail: Die Sicherheit steht im Mittelpunkt

StR. Hannes Burgstaller, Herbert Zimmermann, Zivilschutz-Präsident und Landtagspräs. Rudolf Schober, GR Beatrice Kuglitsch, Bgm. Hans Ferlitsch, Vizebgmin Margit Gallautz, Vizebgm. René Rupnig, Alfred Altersberger, Zivilschutz-Bezirksleiter Baltasar Mitterer und Moderator Günther Fugger (v.l.) (Foto: KK)

In der Gemeinde St. Stefan/Gail drehte sich einen Tag lang alles um das Thema Sicherheit

ST. STEFAN/GAIL. Kürzlich fand am Sportplatz in Sussawitsch ein großangelegter Sicherheitstag statt, der von der Gemeinde St. Stefan im Gailtal, der Arbeiterkammer und dem Kärntner Zivilschutzverband gemeinsam mit allen Einsatz- und Rettungsorganisationen durchgeführt wurde.


17 Organisationen

Die Eröffnung des Sicherheitstages erfolgte durch den Bürgermeister der Gemeinde St. Stefan im Gailtal, Hans Ferlitsch, und den Zivilschutzbezirksleiter Baltasar Mitterer und wurde durch Liedbeiträge des Schülerchores der Volksschule St. Stefan im Gailtal gesanglich umrahmt. Danach sorgten 17 Organisationen für ein abwechslungsreiches Programm mit spektakulären Schauübungen. Hautnah konnte man Einsatzübungen der Feuerwehr, des Roten Kreuzes, eine Seilbergeübung der Bergrettung, eine Vorführung der Feuerwehrjugend, eine Demonstration der Polizei Diensthundestaffel sowie eine Trümmer-Suchübung der Rettungshundestaffel des Samariterbundes Kärnten mitverfolgen.
Dazu gab es eine großangelegte Fahrzeug- und Geräteschau. Mit dabei war auch der Polizei-Hubschrauber des Bundesministeriums für Inneres.

Erste Hilfe

„Primär geht es darum zu zeigen, wie einfach es ist, selbst etwas für die eigene Sicherheit zu tun. Ob Aktivierung der Rettungskette, Brandschutz im Haushalt oder richtige Erste Hilfe - jeder kann mithelfen, dass weniger passiert und im Notfall rasch geholfen wird“, sagt Baltasar Mitterer, Zivilschutz Bezirksleiter.
Wertvolle Sicherheitstipps erhielt man bei der Radfahrschule der AUVA und bei den Informationsständen der mitwirkenden Organisationen, wo man selbst auch gleich einmal die Anwendung eines Defi-Gerätes testen konnte. Weiters gab es bei der AUVA einen Geschicklichkeitsparcour für Kinder. Im Rahmenprogramm stand auch ein gratis Ponyreiten.

Prominenz

Mit dabei waren Bürgermeister Hans Ferlitsch, Vizebürgermeisterin Margit Gallautz, Vizebürgermeister Rene Rupnig, der Bürgermeister der Gemeinde Nötsch im Gailtal Alfred Altersberger, der Präsident des Kärntner Zivilschutzverbandes Rudolf Schober, Rudolf Robin und Herbert Zimmermann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.