07.06.2016, 14:58 Uhr

Südautobahn: Polizei stoppt LKW mit schweren Mängeln

Ein Verkehrsteilnehmer wird auf den gefährlich aussehenden LKW aufmerksam und informiert die Polizei (Foto: KK)

LKW ist mit 15 gravierend technischen Mängeln auf der A2 unterwegs. Polizei schreitet ein.

THÖRL-MAGLERN. Am 07.06.2016, um ca. 08.15 Uhr erstattet ein Verkehrsteilnehmer die Anzeige, dass auf der Südautobahn A 2, in Richtung Italien ein stark durchgebogener, gefährlich aussehender slowenischer LKW fahre.

Polizei stoppt Fahrzeug

Eine Streife der API Villach konnte den LKW zum Kontrollplatz Thörl Maglern lotsen und dort einer Überprüfung durch einen Sachverständigen der Asfinag veranlassen. Dabei wurde festgestellt, dass der Rahmen des Sattelanhängers gefährlich stark durchgebogen und die Mittelkonstruktion im Bereich der 3. Achse stellenweise durchgebrochen war. Des Weiteren waren die Querträger im Bereich der Hauptträger
gefährlich stark deformiert. Der Bremsbelag am rechten Rad der 1. Achse des Sattelanhängers war nicht mehr vorhanden. Starke Riefenbildung an der Bremsscheibe (Eisen auf Eisen). Außer diesen beiden Mängeln mit Verkehrsgefährdung konnten noch weitere 13 schwere Mängel an diesem Sattelkraftfahrzeug festgestellt werden


Weiterfahrt untersagt

Die Weiterfahrt musste untersagt, das Kennzeichen des Sattelanhängers abgenommen werden. Das Ladegut, eine 24.000 kg schwere Stahlblechrolle übernahm ein anderer LKW. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.