14.09.2016, 13:36 Uhr

Hermagor: Illegale Müllsammler treiben ihr Unwesen

Diese Flugblätter der Müll-Sammelbrigaden sind derzeit im Umlauf (Foto: KK/Gemeinde Hermagor)

Die Stadtgemeinde Hermagor warnt vor illegalen Müllsammlern.

HERMAGOR. Die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See ist über illegale Müllsammlungen in Kenntnis gesetzt worden. Nun möchte man die Bürger davor warnen. "Die Abgabe von Abfällen an unbefugte Personen strafbar ist. Mit diesen Flugblättern wird angekündigt, dass Gegenstände wie Elektrokleingeräte, Reifen, Fahrräder, Spielsachen usw. gesammelt werden", teilt die Gemeinde mit.

Kosten bleiben bei Gemeinde hängen

Diese „Sammelbrigaden“ transportieren die Abfälle ins Ausland und lassen vieles an Ort und Stelle liegen bzw. wird unbrauchbares an der Grenze aussortiert und unsachgemäß entsorgt. Die betroffene Gemeinde muss die anfallenden Entsorgungskosten in diesen Fällen selbst tragen. Wertvolle Rohstoffe wie Eisen oder Inhaltsstoffe aus Elektrogeräten verlassen so unser Land und gehen unwiederbringlich verloren.

Auch wenn man Dinge mit guter Absicht an die Sammler übergibt ist Vorsicht geboten, denn das zur Verfügung stellen von Abfällen an unbefugte „Sammelbrigaden“ ist auch für Privatpersonen strafbar!


Info und Kontakt:
Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See
Umweltservice
Georg Krutzler
Tel: 04282 233 240
georg.krutzler@hermagor.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.