18.07.2016, 08:42 Uhr

Es wird laut und heiß bei der Kart-Trophy in Hermagor

Am kommenden Sonntag fighten 32 gemeldete Teams um die Gösser Trophäe 2016 (Foto: Hans Jost)

32 Teams aus dem Gailtal fighten am Sonntag bei der Kart-Trophy um den großen Preis vom Gailtal.

UNTERVELLACH (MaKo). Am Sonntag, den 24. Juli wird nach fünfjähriger Pause aufgrund der großen Nachfrage wieder ein Go-Kart-Rennen in Hermagor ausgetragen. Es geht in der Kart-Trophy 2016 um den großen Preis vom Gailtal und der Sieger erhält die Gösser Trophy, ein Wanderpokal, den man nach dreimaligem Gewinn sein Eigen nennen darf.

Die "Go-Kart-Rennstätte"
Gefahren wird, wie auch 2011 am Betriebsgelände der Firma Getränke Stöffler in Obervellach bei Hermagor. Damals war dieses Areal noch im Besitz von Villacher Bier. Es wird vom Veranstalter Siegi Domenig eine eigene Streckenführung, mit Hilfe der FF Hermagor, aufgebaut. Outdoor und Indoor geht es circa 200 Meter auf Asphalt und Betonbelag "heiß" her und die gemeldeten 32 Teams starten jeweils in vier Gruppen mit acht Teams. Ein solches besteht aus drei Fahrer/-innen.

Der Veranstalter
Der DSM (Domenig Siegi Motorsport) ist auch in diesem Jahr wieder Organisator und in Kooperation mit der FF Hermagor wird es diesmal sicherlich wieder eine gelungene Veranstaltung. "Jeder ist auch eingeladen am Samstag bei einer offenen Aktion diese Go-Karts, die durch die mobile Kart-Vermietung Felix Sereinig zur Verfügung gestellt werden, auszuprobieren. Am Sonntag ist Publikum bei freiem Eintritt herzlich willkommen und für Speis und Getränk ist bestens gesorgt," berichtet der bekannte Gailtaler Motorsportrennfahrer Siegi Domenig.

Die Newcomer
Aus Arnoldstein wird die freiwillige Feuerwehr gleich mit drei Teams vertreten sein und begründen ihre Teilnahme als Newcomer: "Wir haben in den regionalen Medien von dem Event erfahren und uns sofort mit einem Team angemeldet. Nach ein paar Tagen war dann klar das aufgrund der Nachfrage ein Team nicht reichen wird. Also sind es nun drei geworden! Anzumerken ist noch, dass alle die Startgelder natürlich aus eigener Tasche bezahlen."

Bereits mit Erfahrung
Die Mannschaft "Bikeparadies Härle" ist bereits schon öfter dabei gewesen und Michael Härle erzählt aus Erfahrung: "Unser Team war bis jetzt immer recht gut unterwegs und wir waren immer unter den Top sechs. Am Sonntag möchten wir natürlich wieder ins Finale kommen und vielleicht geht sich ja ein Podestplatz aus."

ZUR SACHE:


Start zur Kart-Trophy 2016 ist am Sonntag, den 24. Juli um 8 Uhr. 32 Teams aus dem Gailtal kämpfen um "Den großen Preis vom Gailtal". Für Zuseher ist der Eintritt frei und für Speis und Getränk ist bestens gesorgt.

Am Samstag, den 23. Juli wird von 14 bis 17 Uhr für acht Teams, die nicht aus dem Gailtal kommen, ein "Drei-Stunden-Rennen" abgehalten und anschließend kann jeder die Karts, die durch die Kartanmietung (Mobile Kart-Vermietung Felix Sereinig) erfolgt, testen.

Der Platzsprecher ist der bekannte Motorsportsprecher Adi Akti Jannacec, der nationale und internationale Rennen kommentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.