24.06.2016, 14:28 Uhr

Gailtaler spielt bei den Carinthian Lions

Max Sachs (Trikot Nr. 7) spielt seit vier Jahren bei den Carinthian Lions und kämpf beim Heimspiel am Sonntag um einen Sieg (Foto: Anja Kraiger)

Sonntag, 3. Juli ist das vierte Heimspiel der Carinthian Lions. Max Sachs aus Khünburg ist dabei.

KLAGENFURT/KÜHNBURG (MaKo). Am Sonntag ist die niederösterreichische Footballmannschaft Amstetten Thunder zu Gast bei den Carinthian Lions in Klagenfurt. Mit Hilfe der Fans versprechen sich die Lions einen Sieg über die Zweitplatzierten.
Bereits eine Woche zuvor, am 12. Juni, mussten die Lions eine Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Traun, die Steelsharks, einstecken. Somit gaben sie ihren dritten Platz hinter den Amstetten Thunder an das Team Salzburg Bulls in der Division I ab.

Gailtaler im Team
Im Team der Lions kämpft auch Gailtaler Spielbeteiligung. Der 19-jährige Max Sachs aus Kühnburg hat bereits vor vier Jahren die Faszination dieser Sportart entdeckt.

Durch Verletzung zu Lions
Duch eine Verletzung, die er sich beim Fußballspielen zuzog, musste er pausieren und hat in dieser "spielfreien" Zeit die Liebe zum American Football durch Videos gefunden.

Guter Teamzusammenhalt
"Mir persönlich gefällt der Teamzusammenhalt, der bei dieser Sportart größer als beim Fußballspielen ist, sehr gut. Die körperliche Statur wird nicht so überbewertet, denn es gibt für jeden einen Platz am Spielfeld", erzählt der HAK-Schüler Max Sachs.

Training mit Analysen
"Dienstags und freitags fahre ich nach der Schule zum Training nach Klagenfurt, das vorwiegend mit Analysen, sprich Videos von vorhergehenden Spielen, beginnt", berichtet der Kühnburger, der damit seine Trainings auch sehr gut mit der Schule vereinbaren kann. "Da ich in Villach zur Schule gehe, ist die Fahrt nach Klagenfurt keine große Reise, denn meistens fahre ich nach Unterrichtsschluss zum Trainingsort nach Klagenfurt, wo ich zuvor auch Coachings mit den jungen (U13) Spielern abhalte."

Coach für die U-13 Spieler
Bei den U-13 Football-Spielern werden vor allem die Beweglichkeit, Kondition und die Grundlagen des Footballs trainiert. "Hier ist es wichtig, dass es noch keinen Körperkontakt gibt", informiert der Gailtaler, der vor seinem eigentlichen Training mit der U-13 trainiert.

ZUR PERSON:


Name: Max Sachs
Geburtsdatum: 14. September 1996
Wohnort: Kühnburg bei Hermagor
Schule: HAK in Villach
Motto: Positiv bleiben und hart arbeiten
Trikotnummer: 7
Coach: Mario Safron
Position: Defense
größter Erfolg: 2015 most valable player of Carinthian Football
Niederlage: 2015 im Halbfinale Niederlage gegen Danube Dragon

ZUR SACHE


Die Division 1 ist die zweite Leistungsklasse im heimischen American Football. 2016 spielen zehn Teams in zwei Conferences um die Silver Bowl XIX.
Der Spielstand vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Amstetten Thunder und am 10. Juli auswärts gegen die Salzburg Bulls:
1 Steelsharks Traun
2 Amstetten Thunder
3 Salzburg Bulls
4 Carinthian Lions
5 Swarco Raiders JV
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.