26.04.2016, 10:30 Uhr

Meistertreffen beim "Giro del Trentino"

Vincenzo Nibali aktueller italienischer Meister Profiradsport und Wolfgang Dabernig (rechts) aktueller österreichischer Meister Behindertenradsport (Foto: KK)

Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig mischte beim Giro del Trentino mit.

GAILTAL. OSTTIROL. Radsport vom feinsten gab es bei der zweitgrößten Radrundfahrt Italiens dem "Giro del Trentino" in Osttirol zu bewundern. War am 20. April Anras in Osttirol Zielort der 2. Etappe war Sillian tags darauf Startort der 3. Etappe. Für Paralympic - Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig war es eine Verpflichtung bei diesem Radrennen mit Radgrößen wie Vicenco Nibali (Tour de France , Giro d’Italia und Vuelta a España -Sieger), Mikel Landa Meana (zwei Etappensiege und der dritte Gesamtrang beim Giro d'Italia 2015), Michele Scarponi (Giro d’Italia-Sieger) usw. dabei zu sein.

Für Wolfgang Dabernig war es eine Freude vor der Etappe noch den aktuellen italienischen Meister im Profiradsport Vicenco Nibali zu treffen, war es doch im wahrsten Sinne ein Meistertreffen da Radlwolf der aktuelle österreichische Meister im Behindertenradport ist.

Zur Sache

Die nächsten Renneinsätze von Radlwolf sind die österreichischen Staatsmeisterschaften Behindertenradsport Zeitfahren am Donnerstag, 26. Mai 2016 in Attnang-Puchheim und Straßenrennen am Samstag, 28. Mai 2016 in Lengau OÖ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.