30.06.2016, 23:30 Uhr

Fahrt frei für den neuen E-Tankstellen-Platz

Tankstelle offiziell eröffnet: R. Klauss, W. Klauss jun., Pfr. Krzysztof Nowodczynski, Bgm. W. Hartlieb, W. Klauss sen. (v.l.) (Foto: AAE Naturstrom)

Eröffnung der modernsten E-Tankstellen Österreichs und Open House im AAE Firmenzentrum.

KÖTSCHACH-MAUTHEN. Die Eröffnung des durchdesignten E-Tankstellenplatzes war nicht das einzige Highlight angesichts des Tages der offenen Tür der AAE Naturstrom am 18. Juni. Anschließend luden die Unternehmen zum Essen, Trinken und Feiern in das AAE Firmenzentrum in Kötschach ein.

Mietraum

Besichtigt konnte der neue multifunktionale Mietraum "Die Mieterei" (www.die-mieterei.at), das Lern- und Bewegungszentrum "Mindmove" (www.mindmove.at) und die Fliegenfischerei werden. Die Energieexperten aus den Firmen E-Werk Kötschach, AAE Naturstrom, AAE-Hydro Solar und Consulting luden zu informativen Gesprächen und einem bunten Rahmenprogramm ein.

In der Region gefertigt

Die modernsten E-Tankstellenprodukte werden im Gailtal und Osttirol gefertigt. Das in Kötschach-Mauthen ansässige Familienunternehmen AAE Naturstrom, welches unter anderem als österreichweiter Ökostromlieferant bekannt wurde, hat jetzt einen großen Schritt im Bereich Elektromobilität gesetzt.

E-Mobilität flexibler machen

Ein E-Tankstellensystem frei von Mitgliedschaften oder umständlicher Authentifizierung. Entwickelt wurde es für Energieversorger, Gemeinden, Firmen und Privatgebäude oder Wohnsiedlungen. Ziel ist es österreichweit die E-Mobilität flexibler und benutzerfreundlicher für die Elektroauto-Fahrer zu gestalten.
„Da es bislang auf dem Markt keine ausgereiften Charger-Produkte gab, die der zukünftigen Herausforderung entsprachen, haben wir eine eigene technische Lösung hierfür entwickelt. Technik, Wartung, Software und Fernüberwachung der Tankstellen kommen damit aus unserer Hand und werden teilweise in Tirol und Kärnten gefertigt“, erklären Roland und Wilfried Klauss, Geschäftsführer der AAE und Gewinner des Umweltoscar Daphne 2014 für technische Forschung & Entwicklung.
"Der Ausbau eines freien E-Tankstellennetzwerks ist wichtig, zum einen für die Bevölkerung, zum anderen aber auch für die Touristen, die das offene Bezahlungssystem mit Bankomatkarte nützen können. Das sind zukunftsfähige Lösungen, die der Verbreitung der Elektromobilität weiterhelfen“, so Roland und Wilfried Klauss.


Zur Sache

Jeder kann mitmachen am Ausbau der Elektromobilität.

Die AAE Naturstrom Vertrieb GmbH sucht regionale Partner, aber auch in ganz Österreich, Deutschland, Slowenien und Italien, die Tankstellenflächen und Anschlüsse zur Verfügung stellen.

Die E-Tankstellentechnik ist für Private- oder Wohnsiedlungsgemeinschaften und Gemeinden genauso interessant wie auch für Kaffehäuser, Restaurants, Hotels, Geschäfte mit eigenem Parkplatz. Dabei sei zu bedenken, dass man während der Ladezeit die E-Autofahrer meist als Kunden hat. Das Design kann individuell angepasst werden und gleichzeitig als Werbefläche genützt werden.
Wer Interesse hat kann sich bei Roland oder Wilfried Klauss oder unter www.echarging.at oder www.aae.at melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.