12.08.2016, 08:29 Uhr

Neuer Spar Supermarkt in Hermagor

Spar-Chef Paul Bacher, Investor Martin Waldner, Bürgermeister Siegfried Ronacher und die 23 Spar-Mitarbeiterinnen bei der Eröffnung

Etwa drei Millionen Euro investierte Martin Waldner in sein neues Bau-Projekt in der Bahnhofstraße.

HERMAGOR (jost). Zahlreiche Ehrengäste waren kürzlich bei der Eröffnung des neuen Spar-Supermarktes in Hermagor dabei. Genereller Experten-Tenor: „Erstaunlich, was hier in weniger als fünf Monaten Bauzeit geleistet wurde.“ Dieses Kompliment verdient vorrangig das beauftragte Generalunternehmen Porr, das mit dieser Leistung Fachkompetenz und Schlagkraft bewiesen hat. Niederlassungsleiter Franz Rauscher: „Wir haben uns sehr bemüht, die einzelnen Gewerke an entsprechend erfahrene und verlässliche Partner zu vergeben, um das doch sportlich kurz gesteckte Bauziel zu erreichen. Eine große Herausforderung war die Tatsache, dass die Baustelle rundum von stark frequentierten Straßen umgeben war.“

Chronik

Es lag noch Schnee, als Mitte März mit dem Abbruch des 36 Jahre alten Spar-Baukörpers begonnen wurde. Inzwischen präsentiert sich der neue Supermarkt mit 850 Quadratmeter Verkaufsfläche um etwa ein Drittel größer als vorher (645 Quadratmeter). Die Außenwände bestehen aus Stahlbeton-Fertigteilen, die eine moderne, stützenfreie Dachkonstruktion aus Leimbindern und Holz-Dachelementen tragen. Das „Gesicht“ des gesmten Baukörpers wurde mit entsprechend geometrischen Fassaden-Platten auf Lattenrost gestaltet.
Die Zufahrten zu den insgesamt 59 gebührenfreien Parkplätzen erfolgen wahlweise direkt von der B111 Gailtalstraße oder von der Rotkreuz-Gasse. Gegenüber der seinerzeitigen Situation hat sich die Zahl der Parkplätze (45) um ein Drittel erhöht.

Top-modern und schön

Paul Bacher, Spar Kärnten Geschäftsführer, präsentierte die Highlights des neuen Hermagorer Supermarktes wie folgt: „Wir sind stolz, hier in Hermgor einen der modernsten und schönsten Spar Supermärkte Österreichs eröffnen zu dürfen. Es ist ein modernes Frischeparadies mit starkem Regional-Bezug.“
Katja Steinwender, Marktleiterin: „Der Regionalbezug wird beispielsweise durch Lieferanten wie Kandolf und Moritz (Bäckereien), Mölltalfleisch, Loncium Bier oder Kärntner Bienenhof dokumentiert. Aber auch Frisch-Fisch-Produkte wie Forelle, Goldbrasse oder Lachs sind neu im Sortiment.“

Mehrwert für Hermagor

Bürgermeister Siegfried Ronacher zeigte sich erfreut über das wertvolle städtebauliche Projekt, in dem neben Spar auch die Gailtal-Apotheke und im Obergeschoß das neue Baubüro der Firma Porr einziehen werden: „Die Familien Waldner haben mit diesem Bauwerk einen deutlichen Beitrag zur Belebung der Wulfeniastadt geleistet. Seitens der Stadtgemeinde haben wir daher alle Bemühungen im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne unterstützt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.