26.09.2016, 14:00 Uhr

Sportklub: Auch der Vorplatz soll eine Jungkur bekommen

Andreas Ottenschläger, Daniela Stiftner und Klaus Heintzinger auf dem Vorplatz. (Foto: Klaus Heintzinger, ÖVP Hernals)

Sportklub: ÖVP will neben dem Stadion auch die Umgebung verschönern

HERNALS. Einzig die Grünen stimmten bei einer Abstimmung gegen den Antrag der ÖVP, den Vorplatz des Wiener Sportklubplatzes entsprechend neu zu gestalten. Sowohl FPÖ, SPÖ und NEOS stimmten für den Antrag. Dies bedeute jedoch nicht, dass man generell gegen eine Umgestaltung des Bereichs um die Sportstätte sei, so Sepp Neustifter, Klubvorsitzender der Grünen Hernals.

"Nur weil wir nicht dafür sind, heißt das nicht, dass wir dagegen sind", betont Neustifter. Die Freunde der Friedshofstribüne, der langjährige Fanclub des WSK, sei ein wichtiger Bestandteil des Sportklubs. Man habe bei der Abstimmung "nicht dafür" gestimmt, weil man auch den genannten Fanclub und Personen vor Ort, miteinbeziehen wolle. Dies wurde in dem von der ÖVP eingebrachten Antrag nicht berücksichtigt, so Neustifter.

Die ÖVP hebt in ihrem Antrag hervor, dass man die "notwendige Infrastruktur auch für zukünftige Veranstaltung des WSK in diesem Bereich - unter Erhaltung der Parkplätze und des Fließverkehrs - ermöglichen will". Da das Stadion nicht nur bei Heimspielen des WSK reichlich Besucher zählt, sondern auch vor dem Stadion zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, hält man eine "sinnvolle Planung und Konzepterstellung" für notwendig. Dabei sollen "die Interessen des Bezirkes und des WSK" berücksichtigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.