06.05.2016, 11:55 Uhr

170 Mal: Rekord-Blutspender ist Franz Gerstenmaier aus Traismauer

Rudolf Köck, Leiter der Blutbank am Universitätsklinikum St. Pölten, der 170-fache Blutspender Franz Gerstenmaier aus Traismauer und Landesrat Mag. Karl Wilfing. (Foto: Universitäts Klinikum)
SP.PÖLTEN (red). Am 3. Mai fand im Universitätsklinikum St. Pölten die jährliche Blutspenderehrung statt, zu der insgesamt 252 Spenderinnen und Spender geladen waren. Ein besonderes Dankeschön gilt Franz Gerstenmaier aus Traismauer, der bereits 170 Mal Blut spendete.

Blutspender - Lebensretter
„Blutspender sind Lebensretter! Jemand, der schon 170 Mal Blut gespendet hat, gibt im Laufe der Zeit immerhin 85 Liter Blut ab, um anderen Menschen das Leben zu retten. Für unsere NÖ Universitäts- und Landeskliniken ist es besonders wichtig, ausreichend Spenderblut zur Verfügung zu haben. 2015 wurden insgesamt 10.641 Liter Blut in unseren Blutbanken gespendet. Gerade beispielsweise bei Unfällen werden sehr schnell Bluttransfusionen benötigt, um Menschenleben zu retten. Dabei leisten die Blutspenderinnen und Blutspender in unserer an die Universitätsklinik angeschlossenen Blutbank einen ganz wichtigen Beitrag für unser Gesundheitssystem. Dafür danke ich sehr herzlich und freue mich, die Spenderinnen und Spender heute vor den Vorhang bitten zu können“, betonte Landesrat Mag. Karl Wilfing.

Blutspenden 2015
In der Blutbank am Universitätsklinikum St. Pölten wurden 2015 insgesamt 21.298 Blutkonserven und 780 Thrombozytenkonzentrate produziert. Pro Präparat werden jeweils 10 Infektionstestungen durchgeführt, um den Empfängerinnen und Empfängern des Blutes einen umfassenden, hohen Sicherheitsstandard gewährleisten zu können.
2015 wurden rund 195 externe Blutspendeaktionen vom Team der Blutbank am Universitätsklinikum St. Pölten organisiert und durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.