01.08.2016, 16:46 Uhr

"Lassen uns nicht abschrecken"

Auch Richard Köstler aus Traismauer hat keine Angst davor, sein Gartenparadies auch diesen Sommer zu verlassen.

Anschläge und Terror können einem die Urlaubslaune verderben, die Angst in der Region hält sich in Grenzen.

REGION (red). Angesichts der momentanen Vorkommnisse in Frankreich, der Türkei und Deutschland, vergeht vielen Menschen die Lust auf Urlaub. Die Terrorgefahr scheint allgegenwärtig. Ob Schnäppchenjäger buchen sollten oder es sich lohnt, heuer das eigene Gartenparadies zu genießen - wir haben nachgefragt.

Keine Schnäppchen
Petra Erhart von Pfleger Reisen in Herzogenburg meint bzgl. Türkei lasse sich in den Urlaubsregionen eine sanfte Entspannung feststellen. Zu ihr wäre bisher noch niemand gekommen, der Bedenken bzgl. etwaiger Reisen geäußert habe. Sie stellt darüber hinaus klar: "Der super tolle Urlaub wird einem jetzt auch nicht nachgeschmissen", soll heißen, gut bewertete Hotels mit hohem Standard (ab 4 Sterne) mit All-Inclusive in der Türkei kommen auch bei Last-Minute-Buchungen auf 800-900 Euro pro Person und Woche. Auch die Alternativen Griechenland und Spanien sind angesichts der Krise nicht billiger geworden. "Für Griechenland muss man auch 900-1000 Euro pro Person für All-Inclusive in einem guten Hotel rechnen", so Erhart. Griechenland und Spanien seien aber nicht ausgelastet, d.h. Schnellentschlossene können jetzt noch buchen.

Nicht nur im Gartenparadies

Richard Köstler hat sich in Traismauer sein eigenes Gartenparadies geschaffen, das er mitunter auch für Veranstaltungen öffnet. Seinen Urlaub verbringt er aber nicht nur in seinem Garten. "Ich bin froh, wenn ich wegkomme", meint Richard Köstler. Er habe seinen Garten auch so gestaltet, dass dieser nicht ständige Aufmerksamkeit benötigt und sich so ein Urlaub schön ausgeht, ohne den Garten allzu sehr zu vernachlässigen. "Ich fahre gerne in die Berge oder nach Italien", erzählt Köstler. Die momentane angespannte Lage sieht Köstler so: "Ich habe keine Ängste, bin sehr positiv, ich muss ja nicht unbedingt in ein Land fahren, wo es besonders gefährlich ist". Auch Robert Berger aus Wölbling ist Herr über ein Gartenparadies und doch fährt auch er auf Urlaub. Am liebsten nach Österreich oder in die angrenzenden Länder. Zum Terror sagt er: "Ich lasse mich nicht abschrecken." Es könne jeden Tag auch so ein Unfall passieren, das wisse man nie, meint Berger. Er fügt hinzu: "Je mehr du dich abschrecken lässt und je negativer du reagierst, desto mehr spielst du den Leuten in die Hände, die den Terror verursachen". Dann wird er von einem seltenen Vogel in seinem Gartenparadies abgelenkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.