01.06.2016, 08:31 Uhr

PKW gegen Triebwagen der ÖBB

STATZENDORF (red). Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurde die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf am Dienstag, den 31. Mai alarmiert. Bereits bei der Alarmdurchsage wurde bekannt, dass ein Personenkraftfahrzeug gegen einen Triebwagen stieß.
Der Vorfall ereignete sich an der, mittels Lichtzeichen technisch gesicherten, Bahnübersetzung in Weidling Richtung Wielandsthal. Am Unfallort konnte nur mehr der Triebwagen vorgefunden werden, vom PKW fehlte jede Spur. Somit bestand die Aufgabe der Feuerwehr Statzendorf nur mehr darin, das Eintreffen von Rotem Kreuz und Polizei abzuwarten. Parallel dazu wurden die Fahrgäste im gut gefüllten Schienenfahrzeug durch einen Rettungssanitäter der Feuerwehr Statzendorf betreut.
Nach zirka dreißig Minuten konnte man wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.
Die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf stand gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kuffern, dem Roten Kreuz Herzogenburg und der Polizei im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.