24.09.2016, 08:53 Uhr

Positives und negatives aus der Wienerstrasse

Herzogenburg: Herzogenburg | POSITIV:
Der ZEBRASTREIFEN vor der Traisenbrücke zur Dammstraße ist in den letzten Wochen gemacht worden. Wie ich erfahren konnte, war dieser sowieso geplant gewesen. Daumen hoch!

NEGATIV:
Das erhöhte LKW aufkommen bei den Einfahrten der Fabriken bringt öfters
sehr brenzlige Verkehrssituationen. Eine 30er Zone rund um das Fabrikareal
würde vielleicht für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.
Spricht man die Fahrer der im PARKVERBOT stehenden LKW´s an,
dann bekommt man blöde Antworten.
Vielleicht gibt es in nächster Zeit auch für die LKW Einfahrt in die Fabrik eine Lösung!
Viele LKW´s ziehen auch Runden durch OBERWINDEN. Da die Ortsdurchfahrt
meist mit überhöhter Geschwindigkeit von anderen Fahrzeugen durchfahren wird, gibt es beim Abbiegen bei der Kapelle öfters Probleme. Abbiegen zur Wienerstraße vom Ort kommend ist mit den langen LKW Zügen sehr schwer und gefährlich.
Bei der Nebenfahrbahn rechts von der Kapelle, die eine Einbahn ist, müßte ein
LKW Fahrverbot gemacht werden. Außerdem beherbergt diese Einbahn eine
Schülerbus- Einstiegsstelle. Beim Versuch durch zu fahren blieb so mancher LKW
schon stecken.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.