27.09.2016, 09:50 Uhr

Tourismusverantwortliche zu Gast im Traisental

v.l.n.r Sitzend: Elisabeth Forsthuber, Manuela Distelberger B.A., Doris Hiesberger, Rosemarie Stadler M.A., Doris Mitterböck, Eva Prischl Tourismusbüro St.Pölten, Edeltraud Röcklinger, Gudrun Vösenhuber MSc, Clarissa Schmitz MBA, Claudia Polt Stehend: Geschäftsführer Mostviertel Tourismus GmbH Mag. Andreas Purt, Hiata Franziska Müller, GfGR Weinbegleiter Walter Pernikl, Christina Brandtner, Angelina Zainzinger, Melanie Karas M.A., (Foto: Pernikl)
REGION. Das Weinbaugebiet Traisental stand im Mittelpunkt des heurigen Betriebsausfluges der Mostviertel Tourismus GmbH, mit dabei waren auch Damen aus dem Tourismusbüro St. Pölten und der Region Traisental-Donauland.
Zahlreiche touristische Ziele wurden in Augenschein genommen, so waren auch das neu eröffnete Schloss Thalheim, das Schloss Walpersdorf sowie Quartier- Gastronomie- und Heurigenbetriebe auf der Besucherliste.
GfGR Walter Pernikl, der seit vielen Jahren die Region in sämtlichen touristischen Institutionen vertritt, informierte die Gäste während der Busfahrt über die touristische Infrastruktur und über das vielfältige Angebot für die Gäste, des durch die Gemeinden Atzenbrugg und Würmla erweiterten Weinbaugebietes Traisental.
Auch die kulturellen Highlights und die tollen Erfolge der Traisentaler Winzer beeindruckten die Gäste.
In seiner Funktion als Weinbegleiter führte Walter Pernikl die Touristiker am Nachmittag durch die Weinrieden zur Wohnhöhle in Reichersdorf, hier überraschte die Weingartenhüterrin Franziska Müller mit einer, vom Weinbauverein gespendeten Wein- und Saftverkostung.
Weiter ging es durch die Weinrieden, gespickt mit vielen Informationen über die Geschichte, das Klima, die Fauna und Flora sowie über die besondere Geologie des Traisentals bis zu einem gemütlichen Abschluss mit einem Picknick im Weingarten.
Geschäftsführer Mag. Andreas Purt betonte noch, dass viele der neuen Erkenntnisse über das Weinbaugebiet Traisental in die zukünftige Bewerbung einfließen werden und bedankte sich bei der Organisatorin Edeltraud Röcklinger.
Walter Pernikl ist überzeugt, dass mit diesem Besuch ein weiterer Schritt, in einer bis jetzt schon sehr guten Zusammenarbeit gesetzt wurde und verabschiedete die inzwischen müden aber gut gelaunten Gäste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.